not found: journey52.jpg

Deutscher Spitzenfachverband für chinesische Kampfkünste und Gesundheitssport. International anerkannt. Vertretung für Wushu / Kung Fu, Taijiquan (Tai Chi), Qigong (Chi Gong), Sanda und Yangsheng

Deutsche Wushu Federation e.V.

Wushu Organisationen

Die chinesischen Kampfkünste, Wushu, wurden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in China als Volksschatz und Kulturerbe wieder entdeckt. In den 1950er Jahren wurde daher von der Regierung der Volksrepublik China ein Sportverband gegründet, in dem viele bekannte Wushu-Meister mitwirkten, um einen Kanon von Standardformen und Kategorien der Kampfkünste zu entwickeln. 1985 beschließt die Chinese Wushu Association (CWA), die seit 1958 existiert, eine vorläufige Internationale Wushu Federation unter Aufsicht der State Physical Culture and Sports Commission einzuberufen.
 
1985 Gründung der European Wushu Federation (EWuF)
in Bologna, Italien. Die ersten europäischen Mitgliedsstaaten waren, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien, die Niederlande, Schweden, Norwegen und Italien. Mittlerweile hat die EWuF ca. 46 Mitgliedsstaaten. 
 
1988 Gründung der Deutschen Wushu Federation (DWF)
 
1988 Gründung der Asien-Pazifik-Wushu-Federation in Wellington, Neuseeland. Hiermit waren die Voraussetzungen erfüllt, damit sich Wushu als olympische Disziplin bewerben konnte. (auf 4 Kontinenten muss es offizielle Federations geben).
 
1990 offizielle Gründung der International Wushu Federation (IWUF) in Beijing, nach 5 Jahren Vorbereitungszeit. Ziel war von Anfang an die Anerkennung des Wushu als olympische Disziplin. Seit 1991 richtet die IWUF alle 2 Jahre Wushu-Weltmeisterschaften aus. Bei der 1. Weltmeisterschaft nahmen bereits 40 Länder teil.
 
Mittlerweile hat die IWUF 148 Mitgliedsstaaten aus allen 5 Kontinenten und ist so zur größten Kampfsportorganisation weltweit angewachsen.
1994 wurde die IWUF in Monaco von der GAISF (General Association of International Sports Federations) als offizielles Mitglied aufgenommen. Die GAISF ist die Dachorganisation aller Sportverbände weltweit. Insgesamt gehören ihr 106 Organisationen an (Stand 2007), darunter Sportfachverbände (wie die IAAF oder die FIFA). Die IWUF besteht aus: Executive Committee, Technical Committee, Traditional Wushu Committee, Medical Committee and Marketing and Development Committee.
 
Neben der Chinese Wushu Association sind auch die European Wushu Federation (EWuF) und die Deutsche Wushu Federation Mitglieder der International Wushu Federation. 
 
© DWF 2011